Therapie


Honorar

Mein Therapieangebot richtet sich an Selbstzahler.

Für Privat- und Zusatzversicherte besteht je nach Versicherungsvertrag die Möglichkeit, ganz oder teilweise über die Krankenkasse/Zusatzversicherung abzurechnen.

Bitte erkundigen Sie sich vorher, ob Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz in die Leistungen eingeschlossen ist.

 

Für meine Leistungen als Heilpraktiker für Psychotherapie berechne ich:

  • Erstgespräch m. Beratung: 30,- €
  • Sitzung (60 Minuten):          60,- €
  • Hausbesuch (60 Minuten):  80,- €

Der Betrag kann bar oder auf Rechnung beglichen werden.

 

Psychotherapie

Im therapeutischen Gespräch unterstütze ich Sie Ihr Potential zu entfalten und zu leben, destruktive Verhaltensweisen durch nützliche zu ersetzen, Beziehungen zu verstehen und bewusst zu verändern oder zu verbessern.

Was darf sich verändern, wo soll es hin gehen? Was brauchen Sie auf diesem Weg als Unterstützung? Was hilft Ihnen? Was verhindert bisher Ihr Wohlergehen, Ihre Zufriedenheit, Ihr Glück? Welche Zusammenhänge gibt es? Wo liegen Ihre Stärken? Was macht Sie aus? Ich begleite Sie auf Ihrem Weg.

 

"Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen

wir uns."      

Rumi


Was ist eigentlich ...

... ein Heilpraktiker für Psychotherapie?

Ein Heilpraktiker, dessen Heilerlaubnis (vom Gesundheitsamt) auf den Bereich der Psychotherapie beschränkt ist.

 

... ein Psychiater/Psychaterin?

Ein Arzt (hat also Medizin studiert), der die Facharztausbildung Psychatrie abgeschlossen hat (analog zu Orthopädie, Kinderarzt ...). Darf als Arzt auch Medikamente verschreiben und ist auf Erkrankungen der Psyche spezialisiert.

 

... ein Psychologe?

Jemand der ein Psychologiestudium abgeschlossen hat. Arbeitet nicht nur mit Patienten ("klinischer Psychologe"), sondern auch in den vielfältigen Bereichen, in denen Wissen über normalpsychologische Vorgänge gefragt ist (z.B. Wirtschaft, Politik, Werbung ...).

 

... ein Psychotherapeut?

Ein Arzt (muss nicht zwingend Psychiater sein) oder Psychologe, der eine Psychotherapie-Ausbildung abgeschlossen hat (manche Ausbildungsinstitute akzeptieren auch weitere Qualifikationen für die Zulassung zur Psychotherapie-Ausbildung, zum Beispiel Theologie, Soziologie).

wissenswertes ...

Wo Menschen permanent wachsenden Anforderungen in einer sich viel zu schnell verändernden Umwelt ausgesetzt sind, entsteht zunehmend Bedarf an psychologischer Beratung, Betreuung und Therapie. Sie suchen Unterstützung zum Abbau negativer oder zur Förderung positiver Gefühls-, Denk- und Verhaltensmuster, bei Orientierungsdefiziten, in psychosozialen Krisen und Lebenskonflikten, oder zum Erfolgs-Coaching um Ziele zu erreichen. Immer häufiger auch kommt es zu psychischen Störungen mit Krankheitswert und akutem Therapiebedarf. Die amtliche Psychotherapie kann den Bedarf nicht decken, mit der Folge unerträglich langer Wartezeiten.

Die "Freie Psychotherapie" der Heilpraktiker für Psychotherapie bzw. Psychologischen Berater füllt nicht nur die Bedarfslücken, die die starre Amtspsychiatrie hinterlässt, sie hat sich längst zu einem riesigen Markt mit einem vielgestaltigen Dienstleistungsangebot entwickelt.

 

Quelle: Paracelsus.de